Logo Henni Nachtsheim Logo Henni Nachtsheim

Musikalische Biografie

Hier meine musikalische Biographie:

Die Blockflöte war der Auslöser! Ich habe sie gehasst, und mich einmal die Woche im Musikunterricht verweigert. Das brachte eine sehr regelmäßige Serie von 6ern mit sich, bis mein großer Bruder sich der Sache annahm, und mir Unterricht auf dem Ding gab! Ziemlich schnell merkte ich, dass das doch nicht so schwer war, und dass ich schon bald Melodien frei, und ohne Noten hinbekam. Aus den 6ern wurden tatsächlich 1er, und mein Zugang zur Musik war gesichert.

Kurz drauf spielte ich in einer Kellerband mit dem hübschen Namen “Kotzbrocken” (das Plakat der Band war der Hammer!), wo ich Altflöte spielte und erste Gesangsversuche unternahm.

musikalische Biografie Henni Nachtsheim
Wieder war es dann mein Bruder, der meinen Vater überredete, mir mein erstes Saxophon zu kaufen, um mich dann sogar in seiner Band “Space Fart” in den Bläsersatz zu stellen.Von da aus wechselte ich einige Jahre später zu einer Jazzrock-Formation namens “Hartz Reinhard Revival”, wo ich musikalische Themen spielen musste, die sich eigentlich niemand merken kann, und bei denen sich schnell auch mal die Finger verknoten! Aus dieser Band entwickelten sich wiederum die “Rodgau Monotones”, wo ich schließlich auch landete, und viele Jahre blieb!

Die spezielle Geschichte dieser Band ist zu lang, um sie hier zu erzählen, aber ich hatte dort eine saugute Zeit, mit hervorragenden Musikern, guten Platten und unglaublich vielen tollen Konzerten. In dieser Zeit lernte ich dann Gerd kennen, dessen Band “Flatsch!” des Öfteren zusammen mit uns auftrat, und irgendwann gründeten wir dann Badesalz!

Eigentlich nur als “Nebenbei-Projekt”, was sich dann aber doch leicht anders entwickelte…!

Pat wurde am 22.02.2004 auf einer Farm in der Nähe von Lissabon geboren. Dummerweise verliebte sie sich in einen Falken, dem sie denn auch blindlings auf dessen Flug nach Mitteleuropa folgte.

Der Falke war aber ein Arsch, der Pat auf halber Strecke sitzen ließ, so dass sie in der Nähe von Frankfurt landete, abgemagert und doch schon ziemlich frustriert. Ein Offenbacher Förster nahm sich ihrer an, und brachte sie vorsichtshalber zum Tierarzt, der ihr nach eingehender Untersuchung klarmachte, dass sie soweit gesund und eigentlich ein Erpel sei! Von daher war die ganze Geschichte mit dem Falken im Nachhinein noch blöder.

Ente Pat
Ein paar Wochen später las er eine Anzeige, in der jemand eine Ente für eine Fotosession suchte. Er rief an und bekam den Job! Bei den Aufnahmen in der Frankfurter Eissporthalle fragte ihn jemand nach seinem Namen, und dabei fiel ihm auf, das er bislang gar keinen hatte. Da der Eishockeygott in Frankfurt ebenfalls mit Vornamen Pat heißt, hielten das alle Beteiligten für passend, und tauften den Erpel noch in der Halle mit Cola light auf diesen Namen!

Pat´s Marktwert ist dank der Fotos enorm gestiegen, demnächst wird er mit Karl Lagerfeld arbeiten!

Logo Badesalz